ES IST VOLLBRACHT

Der insgesamt 5. Meistertitel in diesem Jahrzehnt

A-Junioren Kreisklasse M E I S T E R 2018,

FC GERMANIA 08 GINNHEIM E.V.

FC Germania 08 Ginnheim 3 - 2 BSC/SW 19 (1:0)

Aufstellung:
1- Joshua Linda Müller
3- Alexander Hennig
5- Emre Güresci
6- Daniel Hummel
7- Rene Busley
8- Dejan Gligorov
9- Tim Kaufmann
10- Philipp Metzler
11- Maximilian Meister
15- Pascal Braune
21- Bastian Ullrich

EW
2- Lukas Kuptz
4- Armin Karimi
12- Erik Weiß
13- Deniz Bedran Serce

Torfolge:
1:0 (24´) Emre Güresci
2:0 (56´) Bastian Ullrich
3:0 (72´) Bastian Ullrich
3:1 (75´) Bahlbi Goytom
3:2 (76´) Ayoub Lahchaychi

Pechvogel des Spiels? Daniel Hummel, für den bereits in Durchgang eins eine Gehirnerschütterung das Ende bedeutete. Enttäuschung konnte man seinem Gesicht ablesen. Aber die Gesundheit unseres Spielers ging vor und so musste er die Partie zwischen den Fans zu Ende verfolgen.
Junge, sei nicht traurig, auch Du bist A-Junioren Meister 2018 geworden.

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren für deren Support
Als da wären:
Kosmidis Fisch und Feinkost GmbH
V2 Scooter Farm
Pflegedienst Edelweiss
Metalpool Consulting GmbH
Medi Centrum Apotheke
easyOrdner.de

Wir freuen uns auf die Kreisliga

   

Newsflash

KLA Grp.1, 2. Spieltag

Preußen ll 1 - 1 Germania (0:1)

Punktgewinn oder zwei Punkte liegen gelassen?
Nach der ersten Halbzeit muss man sagen, durch tolle Spielanlage den Gegner und das Spiel im Griff gehabt. Allerdings nach dem Führungstreffer nicht nachgelegt und Führung ausgebaut, heisst Punkte liegen gelassen.
Nach der Halbzeit, alles weg, Spielkultur wie weg geblasen, Gegner ins Spiel zurück gebracht und am Ende glücklicher Punktgewinn.
Mit 5 Junioren ging man in die Partie, dafür durften Luca Gangi Chiodo und Lukas Volker Klug auf der Bank Platz nehmen. Die erste Halbzeit ging dann auch klar an die, meines Wissens nach, jüngste Ginnheimer Erste aller Zeiten.
Die aus Rödelheim gewechselte Rakete Jamil "Jay" Slater zündete und er besorgte mit seinem ersten Punktspieltreffer die bis dahin verdiente Führung. Weitere Torchancen konnten heraus gespielt werden, jedoch nicht von Erfolg gekrönt.
In der Halbzeitpause nahm Alex Rodrigues zwei gelb/rot gefährdete Spieler aus dem Rennen und so kamen für Pascal Braune und Rafiq El Matouki mit Chiodo und Klug zwei "Routiniers" ins Spiel. Doch merkwürdiger Weise agierten plötzlich die Preußen, während unsere Jungs fast nur noch reagierten. Folgerichtig fiel in der 66. Minute der für die Preußen wiederum verdiente Ausgleich.
Am Schluss durfte man über den Punkt glücklich sein, denn die Preußen vergaben zum Ende noch eine 1001%ige Chance, als der Ball flach in den Strafraum kam, an Freund und Feind vorbei und der grün gekleidete Spieler in der Mitte den Ball im Rutschen, ca. 7 Meter vorm Kasten (Entfernung aus meiner Sicht nicht genau erkennbar) am leeren Tor vorbei bugsierte. War bestimmt gelernter Verteidiger 😂


Das Spiel in Zahlen, hier klicken

Der komplette Spieltag, Tabelle, Statistik, hier klicken