Die Vorbereitung ist vorbei und wir kommen zum gestrigen Abschluss der Spiele.
Eine Analyse:

Die Zweite fährt derzeit ein wenig Achterbahn, was die Leistung auf dem Platz angeht. Kam man noch vergangenen Sonntag gegen die eigene SoMa mit 3:6 unter die Räder, spielte man gestern wieder wie aus einem Guss und es konnte der Tabellenzweite der KLB Hochtaunus aus Oberstedten, mit 5:2 geschlagen werden.
Unsere Torschützen waren, viermal Fabian-Pascal Schmied sowie Kim Schwerdfeger, der auf ungewohnt offensiver Position ran durfte und hierbei ständig in Bewegung war. Gefiel mir sehr gut. Nur noch ein klein wenig ruhiger sollte unser Heisssporn agieren, dann klappt es auch mit einem Spiel ohne Karte. Ansonsten muss ich ihm eine gute Note attestieren. Könnte für ihn durchaus eine Position für die weitere Punktrunde sein.
Alles in allem eine durchwachsene Vorbereitung mit Auf´s und Ab´s. Zwei Siegen, stehen zwei (vermeidbare) Niederlagen gegenüber.
Dennoch bin ich zuversichtlich, dass man am kommenden Sonntag, zur Wiederaufnahme der Rückrunde, dem 2 Plätze weiter vorn platzierten FC Croatia II durchaus Paroli bieten kann. Es heisst einfach nur vollständig im Training erscheinen (die Vorbereitung ist ja jetzt rum ;) ), Ruhe bewahren, nicht provozieren lassen und die Füsse zum Fussballspielen nutzen, nicht für Kampfsportähnliche Handlungen.
Gleiches gilt natürlich auch für die weiteren Gliedmaße :)
Fairplay geht vor!!!

Die erste Mannschaft:
Was soll man dazu sagen?
Einfach Wahnsinn, wie sich die Jungs entwickelt haben. Vier Spiele, davon drei gegen KOLigisten, drei Siege. Einzig gestern, gegen den Tabellenführer der KOLiga Hochtaunus, 1. FC Oberstedten mussten, mit 1:5, die Segel gestrichen werden. War auch ganz gut so, nicht dass der eine oder andere noch abhebt. Dabei war die Leistung, trotz der Niederlage, keine schlechte. Einzig die Chancenverwertung liess diesmal zu Wünschen übrig. Den einzigen Germanen Treffer erzielte?
Dennis Martos.
Lukasz Zablocki vergab in der Schlussminute noch einen Elfmeter und Marvin Gering jagte den Nachschuss fast DURCH den Fangzaun hinter dem Tor. Vielleicht hätte er einfach nur den Innenrisst hinhalten sollen, dann wäre der Ball mit Sicherheit IM Netz gelandet und nicht dahinter.
Trotzdem ziehe ich ein positives Resumee aus der Begegnung, da die Mannschaft zu keinem Zeitpunkt zurück zog, bis zum Schluss nach vorne spielte und versuchte bis zum Schlusspfiff ein Tor zu erzielen.
Klar sollte man diese Spiele nicht überbewerten, da auch die Gegner sich in der Einspielphase befanden, dennoch waren alle Teams in der bestmöglichen Besetzung auf der Woog Wiese angetreten.
Manni Meyer ist mittlerweile in der glücklichen Lage, Ausfälle im Team kompensieren zu können, da das Team auf fast allen Positionen doppelt gut besetzt ist. Durch unsere Winterzugänge hat zudem weitere Qualität Einzug ins Spiel gehalten. So gelang es unserem spektakulärsten Zugang, Dennis Martos, in 4 Spielen, 9 Treffer zu erzielen. Das muss erstmal jemand nachmachen :) Auf ihn freue ich mich am meisten, wenn es gegen Croatia am kommenden Sonntag, wieder losgeht.
Wetten, dass er auch da trifft?
Ich setze ´ne Kiste auf seinen Debut Treffer, gleich im ersten Pflichtspiel. Wer hält dagegen? (Bekommt eh die Mannschaft :) )
Francesco Mazzone findet, nach Verletzungen, sowie diverser Prüfungsvorbereitungen im Studium während der Vorrunde, zu seiner Form und dirigiert das Team, wie einst "Herbert von Karamalz" die Berliner Philharmoniker. Zurück ins Team kommt auch Hailu "Jay" Kirubel, der in der Vorrunde aus privaten und beruflichen Gründen kaum eingesetzt werden konnte.
Alles in allem sind wir gut gerüstet für die Rückrunde, was wir mittlerweile an der Lautstärke an der Aussenlinie feststellen dürfen. Wir müssen in dieser Runde auf keinem Hartplatz mehr antreten und haben das Glück uns durch unsere Sportanlage mit Kunstrasen sowie Naturrasen auf die jeweiligen Platzverhältnisse in Auswärtsspielen hervorragend vorbereiten zu können.
Croatia darf kommen, aber nicht unterschätzt werden, sonst kann es in diesem Spiel auch ein nicht erwartetes böses Ende nehmen, denn der grösste Fehler ist es eben ein Team zu unterschätzen.
Auch bei der ersten Mannschaft gilt: Fairplay geht vor. Lasst Eure Füsse da wo sie hingehören, das vermeidet unnötige farbige Kartons vor den Augen. Augen zu, Lippen geschlossen halten, Zähne knirschen lassen, aber fair bleiben. Nur dann kann man auch erfolgreich, weil vollzählig, Fussball spielen.

Am Sonntag um 12:30 geht es wieder los und wir hoffen wieder auf unsere Hardcores, die uns bereits während der Vorrunde zahlreich unterstützt haben. Auch hierfür müssen wir uns mal bei Euch bedanken, denn ohne Euch würde unserer aller Arbeit nicht so viel Spass machen. Das Ginnheimer Publikum ist eh das beste und treueste Publikum das der Frankfurter Amateurfussball zu bieten hat. Zu Hause eine Macht und Auswärts ebenfalls fast überall in der Überzahl.
IHR SEID DIE BESTEN..... DANKE AN EUCH ALLE, OB GROSS ODER KLEIN!!!

...2...3...4... GERMAAANIIIA

Quelle: FNP http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Germania-unterstuetzt-Obdachlose-mit-Kleidung;art675,1779193

 

Germania unterstützt Obdachlose mit Kleidung

 

Ginnheim. Der FC Germania 08 Ginnheim hat sich entschlossen, etwas für die Ärmsten der Armen zu tun und hat vier Wochen lang Altkleider, Schuhe und Decken gesammelt. Es kam dabei zu einer großen Spende von 15 Umzugskisten sowie drei Säcken zusammen. Die Spende kommt dem Frankfurter Verein in der Ostparkstraße zugute, der sich um Obdachlose kümmert.

Groß waren die Augen, als zwei Fahrzeuge vorfuhren und die Spende an Kleidung und Schuhen für Damen und Herren aus den Fahrzeugen ausgeladen wurden. Mit einem großem Dankeschön wurden die Kleiderspenden entgegen genommen und eingelagert.

„Wir freuen uns, dass wir etwas für die Ärmsten tun konnten und hoffen, dass wir mit unserer Aktion dazu beitragen konnten um diesen Menschen in der kalten Jahreszeit zu helfen“, sagte Germania-Vorstandsmitglied Thomas Engert.

+++Breaking News+++Breaking News+++Breaking News+++

+++Das gemeinsame Frühstück des Teams, am kommenden Sonntag, beginnt, für die Zweite Mannschaft um 10:30 und um 11:00 für die Erste.+++
+++Neues Trainergespann:
Schlenzerkönig Antonio Pfeiffer und Germanen Urgestein Sven Amstätter übernehmen ab sofort die Übungsleitung der zweiten Mannschaft. Somit kann sich Manfred Meyer voll und ganz auf die Erste konzentrieren.
Wir wünschen dem neuen Trainergespann viel Glück für die bevorstehende Aufgabe+++